Pfingstverlosung für Ehrenamtskarteninhaber

Mit der Bayerischen Ehrenamtskarte zum Ehrenamtskongress  Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer hat eine Verlosungsak-tion für Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte gestartet: Das Sozialministerium verlost für fünf Inhaber einer  Ehrenamtskarte  die  Teilnah-me  am  Bayerischen  Ehrenamtskongress.  Die Gewinner und ihre Begleitper-son können vom 6. bis 7. Juli 2018 ein Wochenende in Nürnberg verbringen. Neben der Teilnahme am Ehrenamtskongress ist auch eine Übernachtung sowie  Verpflegung für je zwei Personen im Gewinn enthalten. Die Ministerin freut sich darauf, die Gewinner der Verlosung dort begrüßen zu dürfen und ihnen persönlich für ihren ehrenamtlichen Einsatz zu danken. „Ehrenamtlich Engagierte setzen sich in besonderer Weise in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen ein und helfen -oftmals in Notsituationen. Sie stärken damit den Zusammen-halt der Gesellschaft und bereichern unser Gemeinwesen. Ich halte es nicht für selbstverständlich, sich ehrenamtlich zu engagieren. Es ist auch nicht mit Geld aufzuwiegen. Für ihr Engage-ment möchte ich deshalb den Inhabern einer Bayeri-schen Ehrenamtskarte mit der Verlosungsaktion beson-ders danken. Denn dieser Gewinn  ist exklusiv.  Ihn kann man nicht kaufen“, betonte die Ministerin. Inhaber einer Bayerischen  Ehrenamts-karte können sich ab sofort per E-Mail Inhaber einer Bayerischen Ehrenamtskarte können sich ab sofort per E-Mail unter ehrenamtskarte@stmas.bayern.de  bewerben. Hierin müssen das Stichwort  ‚Pfingstverlosung‘ sowie zwingend Anschrift -und Telefonnummer angegeben werden. Die Teilnahmefrist endet am 21. Mai 2018. Die Gewinner  werden benachrichtigt;  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Beim Bayerischen Ehrenamtskongress tauschen sich Wissenschaftler und Praktiker …

kostenlose Infoveranstaltung zur neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung

Info-Veranstaltung für Vereine zur neuen EU-Datenschutz-Grund­verordnung (DSGVO) Die Zeit läuft: Für das Erheben, Verarbeiten und Nutzen von personenbezogenen Daten gilt ab 25. Mai 2018 in der EU ein einheitliches Datenschutzrecht. Diese Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gilt auch für alle Vereine und Organisationen – egal wie viele Mitglieder sie haben. In Vereinen und ehrenamtlichen Initiativen werden personenbezogene Daten …

Miteinander leben – Ehrenamt verbindet – Fortbildungsangebot März 2018

Fortbildung für Ehrenamtliche im Bereich Asyl (Sprachpaten/Integrationslotsen) – Resilienz Der ursprünglich im Rahmen des Projekts “Miteinander leben ….. “für einen früheren Zeitpunkt vorgesehene Workshop “Resilienz – Die Fähigkeit Krisen gut zu meistern” findet nunmehr am Samstag, 10.03.2018 von 10:00 – 16:00 Uhr im Schulungsraum des BRK Mühldorf statt. Behandelt werden von der erfahrenen Referentin Maria Moll …

Miteinander leben – Ehrenamt verbindet – Fortbildungsangebot Februar 2018

Fortbildung Integrationslotsen – “Zwischen Anteilnahme und Abgrenzung” Am 21.02.2018 findet im Rahmen des Projekts “Miteinander leben”.. eine weitere Fortbildung mit dem Ziel der Ausbildung und der Gewinnung weiterer Bürgerinnen und Bürger als Integrationslotsen statt. Ort: Landratsamt, Haus der Wirtschaft Uhrzeit:  16-20 Uhr Die Einladung können Sie unter folgendem link einsehen. Einladung – Fortbildung Zwischen Anteilnahme …

Miteineinander Leben – Ehrenamt verbindet – Integrationslotsen (1)

Kooperation zwischen Lernen vor Ort und Ehrensache (Auszug aus der Pressemitteilung des Landratsamts Mühldorf vom 13.11.2017) Die Freiwilligenagentur Ehrensache mit seinem Geschäftsführer Alfons Wastlhuber arbeitet beim Integrationslotsen-Projekt eng mit Lernen vor Ort am Landratsamt zusammen. So fördert Ehrensache im Rahmen des Projekts „Miteinander leben -Ehrenamt verbindet“ in Kofinanzierung die Aus- und Fortbildungen für die ehrenamtlichen Lotsen, die in regelmäßigen Abständen zu verschiedenen Themen stattfinden. Der Verein Ehrensache, die Freiwilligenagentur im Landkreis Mühldorf e.V., ist seit Februar 2016 an dem Projekt „Miteinander leben – Ehrenamt verbindet“ beteiligt. Projektziel ist es, Menschen mit Migrationshintergrund für ein Ehrenamt zu begeistern und sie zu gewinnen, soziale Verantwortung zu übernehmen und damit zu einer gelingenden Integration beizutragen. Das Projekt wird vom Bayerischen Sozialministerium gefördert, von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (lagfa bayern e.V.) koordiniert und von der Hochschule München wissenschaftlich begleitet. Die Ehrensache e.V. im Landkreis Mühldorf ist eine von 25 Freiwilligenagenturen in Bayern, die die Förderzusage für die zweite Runde, die noch bis Februar 2018 läuft, erhalten haben.

Ausschreibung – Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2018

Das Leitthema für 2018: „Demokratie stärken: Mitmachen und teilhaben! Antworten aus dem Ehrenamt.“ Sie haben ein Projekt zum Thema Ehrenamt und Demokratie, das sich durch eine innovative Idee oder eine modellhafte Initiative auszeichnet? Sie sitzen an einer Idee, die noch nicht realisiert ist, jedoch Menschen für das Ehrenamt, das Mitmachen und das Eintreten für unsere …

Asyl – gesetzliche Unfallversicherung

Gut versichert bei Integration Was Arbeitgeber bei der Beschäftigung von Flüchtlingen zu beachten haben (Info der VBG im Heft Certo) Flüchtlinge in Deutschland suchen Chancen, um am Arbeitsmarkt teilzuhaben und sich in die Gesellschaft zu integrieren. Möglichkeiten hierfür bieten zum Beispiel Praktika, Integrationskurse, arbeitsmarktpolitische Instrumente der Bundesagentur für Arbeit oder ehrenamtliche Tätigkeiten. Betriebe, Kirchen, Sportvereine …

Suche nach Helfer*innen im Bereich Asyl

gesucht werden Helfer*innen für verschiedenste Tätigkeiten   z.B. Begleitung zum Arzt Begleitung generell Hausaufgabenhilfen z.B. in Mettenheim Unterstützung Arbeitskreise/Helferkreise (z.B. aktuell in Mettenheim und Waldkraiburg)  Betreuung/Anwesenheit beim Internet-Klassenzimmer in Waldkraiburg Evtl. Unterstützung beim Kochen (z.B. “Wir-Cafe” in Waldkraiburg) Kleiderkammer in Waldkraiburg Sprachpatenschaften/Deutschlehrer Integrationslotsen Nähere Informationen bei der Ehrensache unter:  info@ehrensache-mue.de oder telefonisch unter 08631/1688572